1901

Gründung als neue Abteilung Labortechnik bei Wachenfeld & Schwarzschild durch den "Königlichen Kaufmann" Heinrich Süsse

1910

Süsse wird Lieferant und Partner aller bedeutenden Universitäten, Hygiene Institute und Medizinal Untersuchungsämter sowie des Sanitätsbereiches der Deutschen Wehrmacht. Zwei neue Niederlassungen in Berlin und Breslau. Entwicklung des klassischen "Versandgefäßes für Menschliche Untersuchungen" in Zusammenarbeit mit Universitäten

1917

Kooperationspartnerschaft mit der Deutschen Reichspost für den Versand von medizinischem Untersuchungsgut. Zu dieser Zeit besteht das komplette Versandsystem aus einem Probengefäß aus Glas mit Korken, umgeben von einer Schutzhülle aus Leichtmetall. In einer stabilen Holzbox verpackt, wird das Versandsystem auf den Postweg gebracht.

1939

Offizielle Umfirmierung in "Süsse und Schmidt KG".

1952

Übernahme durch Nachfolger und Sohn Erich Süsse mit Stammsitz in Kassel und Zweigniederlassung in München. Der traditionelle Fachbereich "Versandgefäße - Laborbedarf - Laborgeräte" wird durch den Fachbereich "Metall" erweitert, u.a. mit der Produktion des "Dampftopfes nach Koch". Im Zuge der aufstrebenden Wirtschaft der Bundesrepublik Deutschland expandiert die Süsse und Schmidt KG und passt sich den Anforderungen des neuen Marktes im Laborbedarf an.

1986

Fred Krollpfeiffer aus Kassel übernimmt die Firma. Mit unternehmerischem Geschick und Gespür stellt er frühzeitig die Weichen für die Produktion von Kunststoffartikeln für den Labor- und Pathologiebedarf unter Beibehaltung des gängigen Spektrums. Das klassische Versandsystem, das ehemals aus Glasröhrchen, Metalhülle und Holzkiste bestand, wird nun komplett aus Kunststoff gefertigt: Die Produktion von Schutzgefäßen in verschiedenen Norm- und Sondergrößen gemäß DIN EN829 mit entsprechenden Probengefäßen passt sich dem wachsenden Markt an.

2003

Die neuen Postbestimmungen für den "Versand von ansteckungsgefährlichen Stoffen als Brief" führen zur Entwicklung der Süsse Post Box, einer BAM zertifizierten Sicherheitsverpackung für diagnostische Proben und biologische Stoffe der Klasse 6.2 (UN3373). Die Süsse Post Box entspricht der Verpackungsanweisung P650, welche die Gefahrgutvorschriften für Stoffe der Klasse 6.2 für Straße, Schiene und Luft sowie die Versandvorschriften der Post erfüllt.

2004

Erweiterung des Sektors Glas durch die Produktion von Objektträgern und Deckgläsern. Diese wird kontinuierlich erweitert und bleibt fester Bestandteil des Produktportfolios. Durch die exzellente Qualität und die vielfältigen Modelle und Designs erfreuen sich unsere Objektträger größter Beliebtheit.

2006

Erweiterung des Spektrums Sicherheitsverpackungen für den Versand von Patientenproben. Die Süsse Post Boxen gibt es in 3 verschiedenen Ausführungen und Größen. Heute stellt das komplette System für den Versand von medizinischem Untersuchungsgut mit Proben- und Schutzgefäßen aus Kunststoff und der entsprechenden Sicherheitsverpackung ein Hauptprodukt der Firma Süsse im Laborbereich dar.

2010

Der Kurs der Süsse Labortechnik ist nicht nur auf die Erweiterung des Produktspektrums, sondern auch auf das Thema Nachhaltigkeit gerichtet. So wird in diesem Jahr auf dem kompletten Gebäudedach mit einer Fläche von 3000m² eine Photovoltaikanlage installiert.

2014

Fred Krollpfeiffer sen. zieht sich aus dem aktiven Geschäften zurück und übergibt. Seine Tochter Sandra Krollpfeiffer, die bereits seit 1997 im Unternehmen tätig ist, übernimmt die Verantwortung.

2016

Um der hohen Nachfrage aus der Histologie und Pathologie nach Formalin befüllten Dosen gerecht zu werden, wird eine vollautomatische Formalin Abfüllanlage in Betrieb genommen.

2018

Erweiterung des Sortiments im Bereich Gefahrengut: die Süsse Postbox UN3373 ist in vielen weiteren Größen erhältlich und passt sich damit den Bedürfnissen unserer Kunden an. Frischen Wind bringt das überarbeitete Design in Print- und Digitalmedien sowie die Anpassung des gesamten Produktportfolios.

2020

Die Erweiterung der Produktpalette erreicht einen Höhepunkt: ca. 2000 neue Produkte halten Einzug in unseren Katalog. Darunter finden sich auch die Artikel der exklusiven "Liquid Transport Swabs" Produktlinie, für wir das Alleinvertriebsrecht für Deutschland haben.

2021

Auch in diesem Jahr rücken wir das Thema Nachhaltigkeit in den Vordergrund: im Bereich Verpackung und Versand werden alle Artikel auf Pappe und Papier aus recyceltem Material umgestellt.

2022

Steht weiterhin auch Nachhaltigkeit und Umweltschutz mit im Vordergrund: Unsere Schutzbeutel erhalten das Umweltzeichen "Blauer Engel". Die Erweiterung unserer Lagerfläche von ca. 1700m² auf 3000m² mit rund 3000 Stellplätzen schafft viel Platz für diese und weitere neue Produkte.

2023

Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind auch in diesem Jahr wichtige Themen der Süsse Labortechnik. Erstmals ziehen Schutzgefäße aus recyceltem Material in unseren Produktkatalog. Damit sind wir ein Vorreiter auf diesem Gebiet.

Die Süsse Labortechnik blickt mit Stolz auf unseren heutigen Erfolg und auf über 120 Jahre Tradition als Partner im Labor und Pathologiebereich.

Aktuelles

Der neue Produktkatalog ist da!
Produktsortiment Süsse; Produkte Laborbedarf; aktuelle Produkte für Labor, Kliniken, Praxen
Die Bedeutung hochwertiger Röhrchen im Labor: Tipps zur Auswahl
Hochwertige Röhrchen sind ein unverzichtbarer Bestandteil jeder Laborausstattung. Die richtige Auswahl ...
Nachhaltigkeit im Labor
Im Laborbereich gewinnt Nachhaltigkeit zunehmend an Bedeutung. Die Wahl von umweltfreundlichem Laborbedarf, ...